Okayti

Aus Teapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die malerische Teeplantage Okayti ist im Mirik-Tal in Westbengalen gelegen und verfügt über eine der höchsten durchschnittlichen Höhen aller Teegärten in der Region. Die Höhe variiert zwischen 1.400 bis 2.000m. Der Garten ist umgeben von hohen Kiefern. Die vielen Wasserfälle und die mächtigen Berge des Himalaya machen diesen Teegarten zu einer Augenweide. Der Fluss Mechi, welcher Indien und Nepal trennt, fliesst durch das Anwesen.

Das Anwesen begann seine Tätigkeit während der britischen Herrschafft im Jahr 1888 und war noch als Rungdoo Tea Garden bekannt. Innert weniger Jahre wurde der Tee sehr beliebt in Londoner Tee-Auktionen und wurde als „The only okay tea“ bezeichnet was zum Namen Okayti führte. Von insgesamt 608 Hektar Land wird auf 208 Hektar Tee angebaut. Das Anwesen gehört der Familie Kumbhat und produziert schwarzen sowie weissen Darjeeling-Tee.