Teehaus

Aus Teapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Teehaus in Nanjing
Yūgao-tei chashitsu in Kanazawa

Ein Teehaus ist eine Einrichtung, die in erster Linie dazu dient, Tee und andere Erfrischungen einzunehmen. Obwohl seine Funktion je nach Kultur stark variiert, sind Teehäuser oft Zentren sozialer Interaktion. Einige Kulturen haben eine Vielzahl von verschiedenen Teehäusern.

Asien

Ein Teehaus in China (茶馆, cháguăn oder 茶屋, cháwū) ähnelt dem westlichem Café mit dem Unterschied, dass Tee anstatt Kaffee serviert wird. Die Menschen versammeln sich in Teehäusern um zu chatten, Kontakte knüpfen und um Tee zu trinken. Teehäuser im kantonesischen/Guangdong-Stil sind auch ausserhalb von China bekannt. Diese Chalou (茶楼) genannten Teehäuser verdanken ihre Bekanntheit vor allem den dort servierten Dim Sum (点心).

Ein japanisches Teehaus (茶室, chashitsu) ist in der Regel dazu konzipiert, Teezeremonie durchzuführen. Diese Teehäuser sind bewusst schlicht gehalten, um sich ganz der Meditation widmen zu können. Oft sind diese Teehäuser von einem kleinen Garten umgeben. In Japan fallen auch Einrichtungen unter den Begriff „Teehaus“, welche dazu dienen sich von Geishas unterhalten zu lassen. In diesem Fall wird die Einrichtung als Ochaya (お茶屋) bezeichnet, was wörtlich übersetzt „Teehaus“ heisst. Allerdings wird in diesen Teehäusern in der Regel kein Tee serviert, sondern dient ausschliesslich der Unterhaltung mit Geishas.

Teehäuser sind auch in Zentralasien verbreitet. Im Iran und in der Türkei werden diese Einrichtungen Chay-Khaneh bzw. çayhane genannt und sind vom persischem Wort für „Teehaus“ abgeleitet. Hier werden neben Tee auch Kaffee und andere Getränke serviert. Oft ist auch das Rauchen von Shisha üblich.

In arabischsprachigen Ländern werden Teehäuser ahwa oder maqha (مقهى‎) genannt, was übersetzt eher „Kaffeehaus“ heisst. Serviert wird neben Kaffee auch Tee wie z.B. Karkade.

Europa

In Europa wurde 1706 der erste tea room von Thomas Twining eröffnet. Heutzutage werden in tea rooms neben Tee auch leichte Snacks angeboten. In vornehmen tea rooms wird der Tee nach wie vor in edlem China-Porzellan serviert.

In Frankreich werden Teehäuser Salon de thé genannt. Serviert werden neben Tee auch Kuchen und Gebäck.

Siehe auch