Birkenblättertee

Aus Teapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Birkenblätter

Für Birkenblättertee verwendet man entweder die Blätter der Hängebirke (Betula pendula) oder der Moorbirke (Betula pubescens). Beide kommen in gemässigten Klimazonen Europas vor.

Inhaltsstoffe

Zu den wichtigsten Inhaltsstoffen der Birkenblätter gehören Flavonoide wie Quercetin, welche für die wassertreibende Wirkung verantwortlich sind. Ausserdem sind in Birkenblättern ätherische Öle, Saponine, Gerbstoffe und Phenylcarbonsäuren enthalten.

Wirkung

Birkenblättertee regt sanft den Stoffwechsel an und schwemmt Schlacke und überflüssiges Wasser aus dem Körper. Oft werden Birkenblätter zusammen mit anderen harntreibenden Pflanzen wie Ackerschachtelhalm oder Goldrute verwendet, um die Wirkung zu verstärken.

Birkenblättertee hilft als Dampfbad bei unreiner Haut und Wunden können mit Birkenblättertee gespült werden und so die Heilung unterstützen. Eine Haarspülung mit Birkenblättertee sorgt für glänzende Haare und eine gesunde Kopfhaut.

Zubereitung

Für Birkenblättertee einen Teelöffel Birkenblätter in eine Tasse geben und mit heissem Wasser aufgiessen. Diese etwa 10-15 Min. ziehen lassen und anschliessend abseihen. Der Tee kann, falls gewünscht, mit Honig gesüsst werden.