Salbei Tee

Aus Teapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wiesensalbei (Salvia pratensis)

Salbei (Salvia) gehört zur Familie der Lippenblütler. Der Name Salvia stammt vom lateinischen Wort salvare für „heilen“ und deutet auf dessen Heilkraft hin. Salbei war bereits im Altertum bekannt und wurde im Mittelalter von Mönchen über die Alpen gebracht.

Wirkung

Die Wirkung von Salbeitee beruht auf den ätherischen Ölen, die in der Pflanze enthalten sind und die antiseptisch und desinfizierend wirken. Ausser ätherischen Ölen sind im Salbei auch Gerbstoffe und ein hoher Gehalt an Calcium enthalten. Bekannt ist die heilende Wirkung des Salbeis bei Halsschmerzen und Entzündungen im Rachenraum. Dabei bewirkt Salbeitee die Linderung des Schmerzes und hemmt die Entzündung. Alles in allem wird beim Trinken des Tees das allgemeine Wohlbefinden gesteigert.

Zubereitung

Einen Esslöffel der getrockneten oder frischen Salbeiblätter in eine Tasse gegeben, mit kochendem Wasser übergiessen und nach Bedarf ziehen lassen. In der Regel reichen ungefähr 10 Minuten. Bei Halsschmerzen und Entzündungen im Hals ist es von Vorteil, den Salbei möglichst lange ziehen zu lassen, damit mehr Gerbstoffe, welche die für die Linderung der Beschwerden zuständig sind, freigesetzt werden.