Änderungen

Zur Navigation springen Zur Suche springen
25 Bytes hinzugefügt ,  19:24, 11. Dez. 2015
keine Bearbeitungszusammenfassung
Zeile 1: Zeile 1:  
Beim Trennen des Tees vom Wasser wird häufig eine Art Teefilter verwendet. Dabei gibt es sehr viele Arten von Teefiltern. Formal ist Teefilter der Oberbegriff für Teesiebe und Teebeutel.
 
Beim Trennen des Tees vom Wasser wird häufig eine Art Teefilter verwendet. Dabei gibt es sehr viele Arten von Teefiltern. Formal ist Teefilter der Oberbegriff für Teesiebe und Teebeutel.
      
== Arten der Teefilter ==
 
== Arten der Teefilter ==
      
;Teebeutel  
 
;Teebeutel  
Zeile 27: Zeile 25:  
;Ohne Filter
 
;Ohne Filter
 
Der Tee kann in einem [[Gaiwan]] ganz ohne Sieb zubereitet werden. Der Tee wird durch einen Schlitz zwischen dem Deckel und der Tasse abgegossen. Durch den geschwungenen Rand und Untertasse kann der Gaiwan auch bei heißem Wasser gut angefasst werden. Beim Abgießen wird der Deckel zur Seite geschoben, sodass die Größe des Schlitzes nach Gefühl eingestellt werden kann. Dies ist besonders bei Tees mit großen Blättern praktikabel. Die aufgequollenen Blätter stauen sich vor dem Schlitz und bilden dadurch einen natürlichen Filter. Ein Gaiwan hat ein typisches Volumen von 120 bis 200 ml. Um eine größere Kanne zu füllen, wird der Tee in relativ kurzen Zeitabständen immer wieder hintereinander aufgegossen. Es ist bekannt, dass dadurch mehr Aroma- und Geschmacksstoffe aus dem Teeblatt ausgespült werden, als wenn man die gleiche Menge des Tees in einer großen Kanne mit gleicher Gesamtmenge Wassers aus ein Mal ziehen lässt.
 
Der Tee kann in einem [[Gaiwan]] ganz ohne Sieb zubereitet werden. Der Tee wird durch einen Schlitz zwischen dem Deckel und der Tasse abgegossen. Durch den geschwungenen Rand und Untertasse kann der Gaiwan auch bei heißem Wasser gut angefasst werden. Beim Abgießen wird der Deckel zur Seite geschoben, sodass die Größe des Schlitzes nach Gefühl eingestellt werden kann. Dies ist besonders bei Tees mit großen Blättern praktikabel. Die aufgequollenen Blätter stauen sich vor dem Schlitz und bilden dadurch einen natürlichen Filter. Ein Gaiwan hat ein typisches Volumen von 120 bis 200 ml. Um eine größere Kanne zu füllen, wird der Tee in relativ kurzen Zeitabständen immer wieder hintereinander aufgegossen. Es ist bekannt, dass dadurch mehr Aroma- und Geschmacksstoffe aus dem Teeblatt ausgespült werden, als wenn man die gleiche Menge des Tees in einer großen Kanne mit gleicher Gesamtmenge Wassers aus ein Mal ziehen lässt.
 +
 +
[[Category:Tee Zubehör]]
3'557

Bearbeitungen

Navigationsmenü